TV Geislar 1925 e.V.

Ansprechpartner

2. Vorsitzender HSG Geislar-Oberkassel
Andreas Kurenbach 

Burbankstr. 23 
53229 Bonn
Tel. 0151-54002773 
eMail AKurenbach@gmx.de

 

Info
Handball wird bei der
HSG Geislar-Oberkassel
gespielt.

weitere Infos unter
www.hsg-geislar-oberkassel.de

Saison 2007-2009

Als neuer Trainer konnte Stephan Kurenbach gewonnen werden, der viele neue Spieler aus anderen Vereinen zur HSG holen konnte und eigene Jugendspieler kontinuierlich in die Herrenmannschaft integrierte. In der Saison 2008/2009 klappte der angepeilte Aufstieg in die Kreisliga leider nicht, aber die Mannschaft bewies Charakter und blieb beisammen, um nunmehr in der Saison 2009/2010 endlich in die Kreisliga aufzusteigen.


Saison 2010

Dieses Ziel wurde nun auch im Frühjahr 2010 erreicht, die Mannschaft sicherte sich bereits 3 Spieltage vor Schluß der Saison die Kreisklassenmeisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga. Ausserdem konnte die Mannschaft im laufenden Pokalwettbewerb des Kreises Bonn-Euskirchen-Sieg bereits 2 Verbandsligisten ausschalten und stand im Finale des Wettbewerbs. Hier verlor man allerdings deutlich gegen die HSG Siebengebirge-Thomasberg, die allerdings auch um den Aufstieg in die Regionalliga spielt... Trotz allem eine tolle Leistung und in der Saison 2010/2011 spielt man daher im HVM-Pokal.

Nach dieser Saison schied Stephan Kurenbach als Trainer aus, aber der Vorstand konnte mit Werner Klöckner einen neuen Trainer verpflichten, der über eine umfangreiche Erfahrung verfügt und schon in Mülheim-Kärlich, Erfurt und beim VfL Gummersbach tätig war. Bleibt zu hoffen, dass die Kreisliga 2010/2011 nur eine Zwischenstation ist....

Aber auch die Jugendarbeit hat in der vergangenen Saison enorme Fortschritte gemacht. Alle Jugendmannschaften haben durchweg obere Plätze in den Tabellen eingenommen, die D1-Jugend und die männliche A-Jugend konnten sogar die Kreismeisterschaft erringen. Nun steht, wie fast jedes Jahr, der große Umbruch an und erstmals wird die HSG mit einer rein weiblichen E-Jugend unter der Leitung von Bettina Sagebiel an den Start der Saison 2010/2011 gehen. Ein absolutes Novum im Handballkreis. Aber auch neue und erfahrene Trainer konnten gewonnen werden, so dass man sich um die Jugend nur wenig Sorgen machen muß. Einzig eine weibliche C-Jugend kommt in der kommenden Saison nicht zustande....

Aber auch bei den Damen gab einen großen Umbruch:
Die Frage aller Fragen lautete:  Wie macht man aus zwei Mannschaften eine erfolgreiche Damenmannschaft?

Zutaten: 
- für die Frische:  6 A-Jugendliche, die noch ein oder zwei Jahre A-Jugend spielen könnten!
- für die Reife:     9 Damen, von denen zwei leistungsstarke Spielerinnen zum Studieren nach Münster gehen.
  
Hurra, endlich genügend Spielerinnen, hört man die 1. Damenmannschaft sagen; schauen wir mal, wie es dort sein wird, sagen die ehemaligen A-Jugendlichen.
Ziel im nächsten Jahr wird es sein, die noch recht jungen Damen an die doch raue Spielweise in der Damenliga zu gewöhnen. Der Altersunterschied innerhalb der neu zu formierenden Mannschaft ist enorm groß. Es müssen nicht einzelne Spielerinnen integriert werden, sondern es kommen zwei völlig verschiedene Mannschaften zueinander, die jetzt lernen müssen voneinander und miteinander zu gewinnen und Niederlagen zu verkraften. 
 
Erste Hürde war hier die Vorbereitung.
Die Jugendlichen hatten Sommerferien und waren bis auf eine Ausnahme unregelmäßig bis gar nicht beim Training. Also fängt die Vorbereitung der Mannschaft gerade erst an. 
Alle Spielerinnen sind hoch motiviert und trainieren in den nächsten zwei Monaten 3 Mal in der Woche.  Klar muss allen sein, dass die jungen Spielerinnen Fehler machen und machen dürfen, das ist wichtig für ihre weitere Entwicklung. Der Grundstein wird in den nächsten zwei Jahren gelegt, was aus dieser Mannschaft werden kann.  In diesem Jahr wollen wir zusammenwachsen und genügend Punkte sammeln um sicher in der Liga zu bleiben.
Eine interessante und spannende, aber auch schwierige Aufgabe.  Was dabei heraus kommen wird, ist offen. Unterstützen Sie uns mit positivem Zuspruch bei Niederlagen und realistischen Analysen bei gewonnen Spielen.

Wir schreiben mittlerweile Dezember 2010 und der erhoffte Erfolg der 1. Herrenmannschaft hat sich bislang eingestellt: 11 Spiele - 11 Siege ! Dabei hat die von Werner Klöckner neu formierte Mannschaft nicht nur gewonnen, nein sie hat mit facettenreichem Tempohandball überzeugt. Alle Neuzugänge (inklusive 2 ehemaligen A-Jugendlichen) haben sehr gut eingeschlagen und die Mannschaft wusste gegen vermeintliche Aufstiegskandidaten in die Landesliga zu überzeugen. Alle Mitaufstiegskandidaten wurden deutlich geschlagen ! Bleibt zu hoffen, dass diese Leistung weiter anhält.

Die 2. Herrenmannschaft versucht derzeit den personellen Umbruch und hat 3 aktuelle A-Jugendliche in den Kader integriert. Diese 3 konnten sich schnell integrieren und sind zu Stützen der Mannschaft geworden. Vor allem: Es macht ihnen Spass ! So kann es gelingen, die 2. Mannschaft zum dringend notwendigen Unterbau zu verstärken und mittelfristig in die Kreisliga zu führen.

Back to Top