TV Geislar 1925 e.V.

Das war die 38. Sportwoche 2012

22. Juni bis 01. Juli 2012

Bei idealen Wetterbedingungen eröffnete am Freitag, den 22.06.2012 der 1. Vorsitzende des TV Geislar 1925 e.V., Hans-Joachim Dick, die diesjährige Sportwoche. Das komplette Programm kann dem unten stehenden Bericht entnommen werden.

Am heutigen Freitag hatten sich über 100 Kinder zum Kinderlauf und 150 Erwachsene zum Volkslauf über 10 km eingefunden... Bei rund 22 Grad und trockenem Wetter fanden die Läufer am Eröffnungstag ideale Bedingungen vor. Mit großem Elan und großer Aufregung waren natürlich die Kinder am Start. Auch auf 2,3 km will so mancher "innerer Schweinehund" besiegt werden, aber beflügelt von den elterlichen Anfeuerungen kamen alle Kinder ins Ziel.

» Ergebnisse

Ein etwas größerer "innerer Schweinehund" mußte dann beim Volkslauf über 10 km besiegt werden. Umso größer dieser "Hund", weil man sich ja nach 5 km bereits im Ziel wähnt, dann aber noch eine weitere Runde um Geislar drehen muß, ehe dann wirklich die Zielfahne winkt. Aber die 150 Läufer, die die Strecke unter die Füße genommen hatten, waren alle "Schweinehundbesieger" und der Autor dieser Zeilen hat größten Respekt vor den gezeigten Leistungen. Nach 0:36:27 war der Erste im Ziel.

» Ergebnisse

Anschließend klang der Abend bei dem einen oder anderen Kaltgetränkt aus. Schließlich mußte man Kräfte sammeln, morgen, am Samstag, geht es um 10:30 h mit den Handballturnieren los.


Freitag, 22.06.2012:

Der Jugendsamstag !

Der Tag nach dem 4:2 Sieg von Jogi’s Jungs gegen Griechenland… Das Aufstehen fiel schwer.

Auch heute waren ideale Bedingungen, als die Turniere der gemischten und weiblichen E-Jugend am Vormittag angepfiffen wurden. Bei der gemischten E-Jugend hatten mit dem Godesberger TV, der TSV Bonn (2 Mannschaften), HSG Refrath/Hand und der heimischen HSG Geislar-Oberkassel (2 Mannschaften) insgesamt 6 Teams gemeldet, die in 15 Spielen jeder gegen jeden ihren Sportwochenmeister ermittelten. Bis zur vorletzten Spielrunde hatten sich TSV Bonn 1 und die HSG Geislar-Oberkassel 1 verlustpunktfrei geschlagen, als beide Teams auf einander trafen. Das vermeintliche Spitzenspiel konnte dann die HSG deutlich für sich entscheiden und da auch das letzte Spiel gegen Refrath/Hand gewonnen wurde, erwies sich die HSG Geislar-Oberkassel 1 als schlechter Gastgeber und nahm den Siegerpokal selbst mit nach Hause. Auf Platz 2 folgte dann die TSV Bonn 1, gefolgt vom Godesberger TV auf dem 3. Platz. Refrath/Hand, HSG 2 und TSV 2 folgten auf den weiteren Plätzen.

» Ergebnisse

Beim Turnier der rein weiblichen E-Jugend hatten 5 Mannschaften gemeldet, die ebenfalls jeder gegen jeden ihren Meister suchten und fanden. Nach spannenden Spielen sicherte sich hier die HSG Rösrath-Forsbach den Titel, gefolgt von Blau-Weiß Hand und TK Nippes. Auf den nicht prämierten Plätzen 4 und 5 landete die HSG Geislar-Oberkassel und die HSG Siebengebirge/Thomasberg.

» Ergebnisse

Mittags startete dann das Turnier der männlichen C-Jugend mit 8 Mannschaften. Auch hier sah der Modus Spiele jeder gegen jeden vor. Nach 28 Spielen in diesem Turnier sicherte sich die Mannschaft von der HSG Siebengebirge/Thomasberg souverän den Turniersieg mit 14:0 Punkten. Auf die prämierten Plätze 2 und 3 folgten die HSG Refrath/Hand und die TSV Bonn 1. Die Plätze 4-8 wurden belegt von TSV Bonn 2, HSG Geislar-Oberkassel 1 und 2, dem Godesberger TV und dem HSV Troisdorf. Ergebnisse

Am frühen Nachmittag startete dann das Turnier der männlichen D-Jugend und der weiblichen C-Jugend. Bei den Mädchen hatten 5 Mannschaften gemeldet und bei den Jungs waren 4 Mannschaften am Start. Nach aufregenden Spielen setze sich bei den Mädchen die Mannschaft von  HB Bascharage aus Luxemburg durch und holte den Siegerpokal ins Fürstentum. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die TSV Bonn rrh. und Poppelsdorfer HV. Leider ohne jeden Preis mussten die Viert- und Fünftplazierten, Godesberger TV und die HSG Geislar-Oberkassel den Heimweg antreten.

» Ergebnisse

Bei der männlichen D-Jugend gewann das Team von TSV Bonn 1 den Siegerpokal. Für die heimische HSG Geislar-Oberkassel reichte es nach einem spannenden Finale „nur“ für den 2.Platz, denn sie unterlagen im Finale mit 7:9. Das kleine Finale entschied  der Poppelsdorfer HV mit 25:5 gegen die TSV Bonn 2 für sich und kam somit auf den 3. Platz.

» Ergebnisse

Am Abend folgten dann der spanische Abend, die Jugenddisco mit Karaoke, Mitternachtsgrillen und Public Viewing des EM-Spiels Spanien – Frankreich.


Sonntag, 24.06.2012:

Der Jugendsonntag

Schon früh begann der Sonntag, für manchen zu früh ! Bereits um 09.30 h stand das Turnier der weiblichen D-Jugend auf dem Plan. Sechs Mannschaften (TB Oberhausen, HSV Troisdorf, Godesberger TV, HSG Rösrath-Forsbach, TSV Bayer Leverkusen und die HSG Geislar-Oberkassel) hatten zum Turnier gemeldet und spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“ die beste Mannschaft der diesjährigen Sportwoche aus. Die Mannschaft, die schon seit Freitag in Geislar zeltete bewies auch im Turnier die größte Ausdauer: Der TB Oberhausen gewann das Turnier ohne Punktverlust vor dem HSV Troisdorf, der ein Spiel verloren hatte. Platz 3 nahm die heimische HSG Geislar-Oberkassel ein. Auf den weiteren Plätzen folgten die HSG Rösrath-Forsbach, TSV Bayer Leverkusen und der Godesberger TV.

» Ergebnisse

Bei der weiblichen B-Jugend waren nur 4 Mannschaften im Turnier (TSV Bonn, MTVD Köln, HTV Remscheid und HSV Troisdorf), die in einer Doppelspielrunde „jeder gegen jeden“ spielten. Manch eine Mannschaft war noch von der „Nachtveranstaltung“ gezeichnet, aber gerade die größten „Feierbiester“ bewiesen auch ihre Sportlichkeit und gewannen das Turnier ohne Verlustpunkt. Turniersieger 2012 bei der weiblichen B-Jugend wurde die TSV Bonn rrh. vor dem MTVD Köln, der HTV Remscheid und dem HSV Troisdorf.

» Ergebnisse

Bei der männlichen B-Jugend waren 7 Mannschaften am Start. Dieses waren HSG Siebengebirge/Thomasberg, HSV Troisdorf, SF 09 Puderbach, TSV Bonn rrh., Godesberger TV, SpVgg Lülsdorf/Ranzel und die HSG Geislar-Oberkassel. In vielen spannenden Spielen kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der TSV Bonn und den SF Puderbach. Beide Mannschaften kämpften um den 1. Platz, als sie aufeinandertrafen. Hier führte die TSV schon deutlich, wurde aber noch von Puderbach abgefangen. Das Spiel endete dann 9:9 und beide Mannschaften lieferten sich weiterhin ein spannendes „Rennen“. Am Ende hatte die TSV Bonn das glücklichere Ende für sich und gewann das Turnier vor den Sportfreunden Puderbach. Platz 3 nahm die HSG Geislar-Oberkassel ein und auf den weiteren Plätzen folgten die HSG Siebengebirge/Thomasberg, der Godesberger TV, HSV Troisdorf und die SpVgg. Lülsdorf/Ranzel.

» Ergebnisse

Bei der weiblichen A-Jugend starteten 6 Mannschaften ins Turnier, der TV Dünnwald hatte noch kurzfristig seine Teilnahme storniert. Um den Turniersieg kämpften die TSV Bonn rrh., HTV Remscheid, MTVD Köln 1 und 2, Godesberger TV und die HSG Geislar-Oberkassel. Den Turniersieg holte auch hier die TSV Bonn mit 10:0 Punkten vor MTVD Köln 2 und MTVD Köln 1. Auf den weiteren Plätzen landeten der Godesberger TV, die HSG Geislar-Oberkassel und die HG Remscheid.

» Ergebnisse

Last but not least startete auch noch das Turnier der männlichen A-Jugend, wo 7 Mannschaften gegeneinander spielten. Gemeldet hatten hier die HSG Rheinbach-Wormersdorf, die HSG Siebengebirge/Thomasberg, die TSV Bonn rrh., die HSG Gerresheim, die HSG Wittlich, die Spvgg. Lülsdorf/Ranzel und die HSG Geislar-Oberkassel. Den Sieg holte sich hier die HSG Wittlich vor der HSG Siebengebirge/Thomasberg, auf Platz 3 folgte die TSV Bonn. Die weiteren Plätze belegte die HSG Geislar-Oberkassel, die SpVgg Lülsdorf/Ranzel, HSG Rheinbach-Wormersdorf und die HSG Gerresheim. Dem Spieler der HSG Gerresheim, der mit dem Rettungswagen abtransportiert werden mußte, wünschen wir auf diesem Weg gute Besserung.

» Ergebnisse

Leider setzte dann doch gegen 16.00 h der Regen heftig ein, so dass die beiden A-Jugendturniere im Wege des 7m-Werfens beendet werden mussten. Trotzdem ein großes Dankeschön an alle Mannschaften und wir freuen uns auf Euch in 2013.

 
Montag, 25.06.2012:

Der RUHETAG...YES !

 

Dienstag, 26.06.2012:

Der Dienstag mit Kinderspielfest und Handball

Über 80 Kinder zuzüglich Geschwister aus der Pampers-Liga und Eltern hatten sich am Nachmittag auf dem Sportplatz eingefunden, um sich am Kinderspielfest der Sportwoche zu beteiligen. Doris Pfaff hatte sich viel einfallen lassen, um die Kinder richtig aus der Puste zu bringen. Kinderstaffel über einen Hindernisparcour, Sackhüpfen, BobbyCar-Rennen, Dosenwerfen oder 11m-Schießen galt es für die Jüngsten zu bewältigen, wer dann noch Puste hatte, konnte sich auf der Hüpfburg austoben oder sich schlicht schminken lassen. Zur Stärkung hatte das Organisationsteam Obst und Getränke, aber auch frisches Popcorn und Eis bereit gestellt, was reißenden Absatz fand. Um den KIndern dann noch den letzten Kick zu geben, gab es zum Abschluß dann noch eine Mini-Disco mit Andrea. Am Ende sah man rundherum nur müde, aber zufriedene Kindergesichter - ein toller Lohn für die Organisatorin.

Anschließend standen Handball-Freundschaftsspiele auf dem Programm. Die F-Jugend aus Geislar hatte sich den Nachbarn, die TSV Bonn rrh. zum Stelldichein geladen. Nach großem Kampf in einer sehr fair geführten Partie gab es auch hier traditionell nur Sieger...
Die E-Jugend hatte den HSV Bockeroth eingeladen, um ein kleines Kräftemessen zu veranstalten. Die Kinder beider Vereine lieferten sich ein tolles, immer faires Spiel und auch hier gab es am Ende natürlich nur Gewinner.

Bei der männlichen C-Jugend kam es zu einem sehr anspruchsvollem Duell: Die HSG Geislar-Oberkassel traf auf die Oberligamannschaft der HSG Siebengebirge/Thomasberg. Diese Mannschaft war sowohl körperlich, aber auch spielerisch der Heimmannschaft überlegen, aber trotzdem lieferten Olli's Jungs eine sehr engagierte Leistung ab und kamen zu vielen guten Torchancen. Man sah deutliche Fortschritte dieser gerade neu zusammengestellten Mannschaft und kannoptimistisch die Zukunft angehen.


Mittwoch, 27.06.2012:

Ladiesnight !

Zunächst begann der Tag mit einem "Girlsday", denn die weibliche D-Jugend und die weibliche A-Jugend hatten sich den Godesberger TV jeweils zum freundschaftlichen "Tanz" geladen.
Beide Spiele waren schön anzusehen und es wurde guter Jugendhandball geboten. Bei der weiblichen A-Jugend lag zwar Godesberg zur Halbzeit mit 6:9 in Front und konnte zu Beginn der 2. Halbzeit sogar noch erhöhen, aber die jungen Ladies von Stephan ließen sich nicht beirren und spielten schnelle Angriffe, die dann kurz vor Schluß mit dem 15:15-Endstand belohnt wurden.

Ab 20.00 h waren dann das weibliche Geschlecht zur Ladiesnight eingelaufen und belagerten die "AA-Bar" von Andy und Arnd. Beide kamen gut ins Schwitzen um die vielen Caipirinha-Wünsche schnell zu erfüllen. Schön war, dass auch Damen aus den umliegenden Ortschaften bis hin nach Hoholz den Weg nach Geislar gefunden hatten.

Allerdings hatten sich auch viele Männer versammelt, um gemeinsam das EM-Halbfinale zwischen Spanien und Portugal zu schauen, so dass die Anlage den ganzen Abend über gut gefüllt war und sich so auch die Gelegenheit zu manchem Schwätzchen bot.


Donnerstag, 28.06.2012:


Der Tag der Tränen !

Vor dem EM-Halbfinale fanden heute die letzten Freundschaftsspiele der Handballjugend statt. Die männliche B-Jugend hatte sich den MTVD Köln eingeladen und die männliche A-Jugend wollte sich mit dem HSV Bockeroth auseinandersetzen. Den Spielern dieser A-Jugend der HSG gebührt aber an dieser Stelle ein großer Rüffel ! Wie kann es angehen, dass zu diesem lange angekündigten Spiel auf der Sportwoche nur sehr wenige Spieler erscheinen und den Verein in eine äußerst peinliche Situation bringen ? Dem Betrachter fehlen da die Worte, so mußte man etwas tricksen und bot einige anwesende Herrenspieler auf, um die Peinlichkeit in Grenzen zu halten.

Besser machte es die männliche B-Jugend, die eine gute Leistung zeigte, aber am Ende die Überlegenheit des MTVD Köln anerkennen mußte.

Danach war alles angerichtet für die große Fußballparty ! Viele Zuschauer hatten sich eingefunden, um das Spiel auf der Leinwand oder auf einem der 3 Bildschirme zu sehen. Die ersten Stöhner kamen schon vor dem Spiel auf, als die Aufstellung bekannt gegeben wurde: Jogi hatte den alten Spruch "Never change a winning team" endgültig in die Mottenkiste geworfen und Reus und Schürrle auf die Bank verbannt. Ob es an dieser Rochade lag, kann natürlich nur vermutet werden, aber Entsetzen setzte kurz nach 9.00 h ein, als Supermario Balotelli den ersten Treffer erzielte. Die jüngere Zuschauergeneration nahm das zum Anlass und spielte lieber selbst Fußball, um sich für 2014 in Form zu bringen. Als kurz danach Supermario ein zweites Mal einnetzte, hatte man zwar noch zaghafte Hoffnung, aber Jogi's Jungs waren einfach zu zaghaft an diesem Tag, um das Spiel noch zu biegen. Özils Treffer in der 92. Minute wurde zwar noch bejubelt, kam aber einfach zu spät. Lähmendes Entsetzen bei den Zuschauern, aber jetzt können wir uns endlich wieder auf das Wesentliche konzentrieren: SPORTWOCHE !

 
Freitag, 29.06.2012:

Volleyball-Gerümpelturnier

Am heutigen Freitag kam es dann wieder zum beliebten Volleyballturnier der Ortsvereine. Während am Tag dunkle Wolken über Geislar zogen und etwas Regen freigaben, ist nur wenige Kilometer nördlich in Köln die Welt untergegangen. Auch hier war Geislar wieder glücklich dran, denn pünktlich um 17.45 h hörte der Regen auf und sogar die Sonne kam zum Vorschein. Die zehn gemeldeten Mannschaften mit den klangvollen Namen wie "Hand Gottes", "Ballkünstler", "Irrläufer" oder "Dilettantos" spielten in 2 Gruppen à 5 Mannschaften einen Satz bis 25, maximal 10 Minuten. Nach 20 absolvierten Spielen hatten sich die Volleyfighters, Dilettantos, die Irrläufer und die Baggergang für das Halbfinale qualifiziert. Die übrigen Mannschaften spielten dann noch die Plätze 5-10 aus.

Im Halbfinale unterlagen dann die Volleyfighters den Dilettantos mit 15:17 und die Baggergang setzte sich gegen die Irrläufer mit 19:13 durch.

Im Spiel um Platz 3 und im Finale wurden dann 2 Gewinnsätze bis 15 gespielt und im Spiel um Platz 3 konnten sich die Volleyfighters mit 15:12 und 15:6 gegen die Irrläufer durchsetzen und belegten den 3. Platz.

Im sehr umkämpften Finale schenkten sich die Mannschaften der Dilettantos (Abt. Tennis TVG) und der Baggergang (Volleyballgruppe TVG) nichts und kämpften um jeden Punkt. Eine Sensation lag in der Luft, als die Künstler des kleinen Filzballes den ersten Satz mit 15:12 für sich entschieden. Sie wurden aber auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, als die Baggergang den 2. Satz mit 15:5 für sich entschied. Somit mußte der 3. Satz den Sieger bestimmen und hier führte die Baggergang schon deutlich, wurden aber dennoch kurz vor Schluß von den Dilettatntos abgefangen, die den 3. Satz mit 15:12 für sich entschieden. Die Sensation war perfekt: Tennis schlägt Volleyball !

Die Siegerehrung um den Reinhard-Limbach-Wanderpokal nahm der Namenspatron selbst vor und überreichte "seinen" Pokal den feiernden Dilettantos.

Danach setzte man sich noch auf das eine oder andere Getränk zusammen, aber leider war die Resonanz aus dem Dorf schwächer als in den Vorjahren, was auch dem Wetter oder den vielen Schulabschlußfeiern geschuldet sein mag.

Begrüßen konnte man am Abend dann auch schon die 3 Mannschaften aus Beuiels Partnerstadt Mirecourt, die mit großem Hallo auf den PLatz zogen.

» Ergebnisse Volleyballgerümpelturnier

 
Samstag, 30.06.2012:

Damen und Herrenturniere, sowie Sommerparty !

Ein langer Tag stand an: Um 14.00 begannen die Turniere der Damen (14 Mannschaften in 2 Gruppen) und der Herren (15 Mannschaften in 2 Gruppen). 48 lange Spiele standen an, ehe gegen 18.30 h der letzte Abpfiff für diesen Tag anstand. Bis dahin waren 960 Minuten Handball auf 4 Plätzen gespielt worden und die Mannschaften hatten dringend eine Stärkung nötig, um sich auf die abendliche Party vorzubereiten.

Diese kam dann so gegen 21.00 h mit der JoJo-Joisten-Band so richtig in Fahrt und dauerte bis in die frühen Morgenstunden.

 

Sonntag, 01.07.2012:

Finale !

Nur gefühlte Minuten später stand dann das Frühstück für rund 150 Leute auf dem Plan, die Sonne schien und die Wetterfrösche versprachen Niederschlagsfreiheit. Sportlich warteten 8 Minimannschaften und 5 F-Jugendmannschaften auf Beschäftigung in Form eines Minspielfestes. Diese Veranstaltung hatte die meisten Sieger, denn nach vielen Spielen auf dem Kleinfeld wurden alle rund 100 Kinder als Sieger ausgezeichnet und trugen stolz ihre Medaillen nach Hause. Um 10.30 h stiegen dann auch die Damen und Herren wieder in den Ring, um ihre Turniere fortzusetzen. Die Niederschlagsfreiheit war dann gegen 13.00 h beendet (wer bezahlt eigentlich die Wetterfrösche ???) als ein ergiebiger Schauer zu einer Spielpause führte.

Ergebnisse Damen Vorrunde:

» Gruppe 1
» Gruppe 2

Ergebnisse Herren Vorrunde:

» Gruppe 1
» Gruppe 2

Pünktlich zum Halbfinale war dann die Sonne wieder da und bei den Herren spielten die SpVgg. Lülsdorf/Ranzel, HB Esch, Die jungen Wilden (Siebengebirge/Thomasberg) und „HSG die 5.“ (ehemalige Siebengebirgler) um die Teilnahme am Finale.

Bei den Damen erreichten folgende Mannschaften das Halbfinale: TSV Bonn 1, TSV Bonn 2, Sparta Münster und der Garather SV.

Im Spiel um den 5. Platz standen sich TV Jahn Bockum und TuS Daun gegenüber, das TV Bockum mit 8:6 für sich entscheiden konnte.

Im Halbfinale kam es dann zum Vereinsduell der TSV Bonn rrh, das die TSV 1 mit 12:5 für sich entschied und ins Finale einzog. Das 2. Halbfinale konnte Sparta Münster mit 7:6 für sich entscheiden und zog ins Finale ein.

Bei den Herren konnte sich im Halbfinale die HB Esch aus Luxemburg mit 13:9 gegen die jungen Wilden durchsetzen. Das 2. Halbfinale entschied „HSG die 5.“, die mit 13:5 gegen die SpVgg. Lülsdorf/Ranzel gewann, für sich. Das Spiel um Platz 5 konnte die HSG Geislar-Oberkassel mit 15:9 gegen die FMSG Köln-Sülz für sich entscheiden.

Turniersieger bei den Damen wurde die TSV Bonn 1, die das Finale gegen Sparta Münster mit 11:10 für sich entscheiden konnte. Herzlichen Glückwunsch nach Beuel ! Auf den 3. Platz kam der Garather SV, die die TSV Bonn 2 mit 7:6 besiegten.

Turniersieger der Herren wurden unsere Gäste aus Luxemburg, die HB Esch, die das Finale gegen „HSG die 5.“ mit 16:11 für sich entscheiden konnte. Auch hier natürlich herzlichen Glückwunsch !

Auf den 3. Platz kamen hier die jungen Wilden, die gegen die SpVgg Lülsdorf/Ranzel mit 17:14 gewinnen konnten.

Beide Turniersieger müssen 2013 natürlich wiederkommen, denn sie erhielten einen Wanderpokal, der zum Wiederkommen verpflichtet.

» Finalrunde Damen

» Finalrunde Herren

 

Wir freuen uns auf Euch in 2013 !

 

Back to Top