TV Geislar 1925 e.V.

Das war die 40. Sportwoche 2014

18. bis 29. Juni 2014


Handball, Spaß, Party & Livemusik

Vom 18. Juni – 29. Juni 2014 bot der TV Geislar wieder Handball, Spaß, Party & Livemusik für alle Sportfreunde aus nah & fern. Die 40. Sportwoche sollte wieder viele Handballer wie im Vorjahr auf dem Rasenplatz in Bonn-Geislar zusammenführen. Rund 130 Handballmannschaften besuchten uns und auch sonst wurde allerhand geboten.

 

Mittwoch, 18.06.2014

Wir chillen in den Feiertag hinein. So oder so ähnlich war es geplant und fand auch statt. Viele Gäster hatten den Weg zu uns gefunden und feierten den historischen Sieg von Chile gegen Spanien bei der Fußball-WM. Spanien war damit raus und wir waren mitten drin - In der Sportwoche 2014.

 

Donnerstag, 19.06.2014

Große Betriebsamkeit bereits um 07.30 h an diesem Fronleichnamstag. Die Kirche war zu Gast und der Open-Air-Gottesdienst wollte vorbeiereitet werden. Das klappte dann auch hervorragend, viele Helfer hatten sich eingefunden und die Vorbereitungen konnten schnell abgeschlossen werden. Gegen 09.30 füllte es sich dann bereits und gegen 09.45 h trafen die 3 Prozessionen aus Geislar, Vilich und Vilich-Müldorf ein. Rund 300 Teilnehmer am Gottesdienst ergaben ein schönes Bild. Nach rund 2 Stunden fand dann das Pfarrbegegnungsfest statt, ehe es gegen 16.00 h endlich zum ersten Mal sportlich auf der diesjährigen Sportwoche wurde.

Das 24. Volleyball-Gerümpelturnier stand an und 14 Mannschaften rund um Geislar hatten gemeldet. Gespielt wurde in zwei 7er-Gruppen, danach hatte jede Mannschaft noch ein Plazierungsspiel, nur die beiden Gruppenersten zogen in das Halbfinale ein.

In einem spannenden Finale setzte sich dann die "Baggergang 2" mit 25:23 gegen "Graf Josten gibt sich die Ehre" durch und errang den Wanderpokal.

 

» Ergebnisse


Freitag, 20.06.2014

Heute standen Spaß, Spiel und Sport im Vordergrund: Die Turniere der Minis und F-Jugend standen auf dem Programm. Rund 20 Mannschaften sorgten für reichlich Gewusel auf dem Sportplatz. Neben dem Handballspiel war aber auch die Hüpfburg ein großes Highlight für die kleinen Nachwuchshandballer. Gestärkt durch kühlendes Eis oder frische Waffeln kämpften die Kleinsten um jeden Ball und unter dem Jubel der vielen Eltern fanden auch viele Bälle den Weg ins Tor. Das war aber eigentlich gar nicht so wichtig, denn Tabellen wurden nicht geführt und am Ende des Turniers konnte sich jede Mannschaft über den gleichen süßen Preis bei der Siegerehrung freuen.

Teilnehmerlisten:

» Minis klein
» Minis groß
» F-Jugend

Ab 20.00 h gehörte der Platz dann den Damen, denn die Ladiesnight stand an. Leckere Cocktails, liebevoll gemixt von Andy und Martin fanden reissenden Absatz und DJ Eiko legt die richtige Musik auf. Als Special Guest trat dann Robin Dick mit seinem Partner am Schlagzeug auf. Beide spielten live auf dem Schlagzeug zu den aktuellen, aber auch etwas älteren Hits. Ein sicherlich lautstarkes Event, aber toll inszeniert und perfekt gespielt. Der Abend endete erst in den frühen Morgenstunden, was aber angesichts der Tatsache, dass es bereits Samstag war, niemanden wirklich störte.


Samstag, 21.06.2014

Bereits um 10.30 h ging es sportlich auf dem Platz hoch her: Die gemischte E-Jugend, weibliche E-Jugend, männlich und weibliche D-Jugend, sowie die männliche C-Jugend kämpften um Ruhm und Ehre. Zahlenmäßig ein starker Auftritt bei diesen 5 Turnieren, der Platz war gut gefüllt. Allein an diesem Tag waren rund 130 Handballspiele auszutragen, um alle Turniersieger ehren zu können. Aber auch das klappte sehr gut und nach rund 9 Stunden Handball standen alle Sieger fest und wurden bei der Siegerehrung geehrt.

Danach versammelte sich die Handballgemeinde vor dem Bildschirm, um Jogi's Jungs in Brasilien anzufeuern. Nach der ersten torlosen Halbzeit war die Zuversicht aber noch groß, dass es mit dem vorzeitigen Achtelfinaleinzug klappen sollte. Nach dem 1:0 durch Götze war dann die Freude so groß, dass mancher den Treffer zum 1:1 nicht mitbekommen hatte. Groß war das Entsetzen nach dem 1:2 durch Ghana, aber "Opa" Klose hat es ja noch gerichtet, sein Tor bedeutete das leistungsgerechte 2:2 und manch eine(r) war schweißgebadet.

Ergebnisse:

» gemischte E-Jugend Gruppe 1
» gemischte E-Jugend Gruppe 2
» weibliche E-Jugend

  männliche D-Jugend:
» Gruppe 1
» Gruppe 2
» Finalrunde

» weibliche D-Jugend
» männliche C-Jugend


Sonntag, 22.06.2014

Heute war es deutlich ruhiger auf dem Rasenplatz, denn es standen die Turniere der älteren Jugend an. Der Tag 5 begann mit dem Turnier der weiblichen C-Jugend, ehe die weibliche B-Jugend, männliche B-Jugend und die männliche A-Jugend ins Spielgeschehen eingriffen. Auch heute waren es rund 100 Handballspiele, die zu absolvieren waren, bis gegen 17.15 h endlich alle Sieger feststanden. Es war ein toller Tag, bei besten Bedingungen und vielen sehr fairen Handballspielen. Mittendrin hatte der TV-Geislar noch die Prominenten aus Vereinen, Politik und Kirche zum Frühshoppen eingeladen.

Ergebnisse:

» weibliche C-Jugend

weibliche B-Jugend:
» Vorrunde
» Finalrunde

» männliche B-Jugend

» männliche A-Jugend


Montag, 23.06.2014

Heute waren die Kinder des Ortes eingeladen, um sich auf dem Sportplatz sportlich zu betätigen, aber auch um einfach nur Spaß zu haben. Rund 130 Kindergarten- und Schulkinder waren dem Aufruf gefolgt und bevölkerten den Platz.

Doris hatte sich mit ihren Helfern einen Geschicklichkeitsparcour ausgedacht, aber auch Bobbycar-Rennen und ein Kinderlauf standen hoch im Kurs. Die Hüpfburg war ständig belagert und wenn Hunger und Durst quälten, waren Slush-Eis, Eis am Stiel, Brezeln, Wasser und Kaffee probate Mittel, zur Abwehr.

Der Höhepunkt kam dann gegen 17.00 h als "Magic Manfred" nicht nur die Kleinsten in seinen Bann zog, sondern auch die Großen verzauberte und mit ratlosen Gesichtern zurückließ.

Alles in allem eine schöne Veranstaltung, die sich seit vielen Jahren im Rahmen der Sportwoche etabliert hat und auch sicherlich in 2015 wieder auf dem Plan steht.


Dienstag, 24.06.2014 und Mittwoch, 25.06.2014

RUHETAGE :-)


Donnerstag, 26.06.2014

Heute gab es nur einen Programmpunkt: Jogi's Jungs kämpften gegen Klinsi's Jungs. Pünktlich um 18.00 h hatte sich die Sportwochengemeinde vor den Großbildschirmen auf dem Platz versammelt und fieberte mit den Spielern in Brasilien mit. Die Erwartungen und Hoffnungen waren sehr unterschiedlich, manch einer erwartete einen Grottenkick à la Gijon 1982, manch einer erwartete eine klare Niederlage der Amerikaner. Das Spiel war jedoch nicht schlecht, zumindest hatten beide Trainer den Eindruck erwecken lassen, dass ehrlich gekämpft würde. Als Müller dann seinen 4. Treffer erzielte, war die Sportwochengemeinde glücklich, wie auch die Amerikaner, die mit diesem 1:0 auch im Achtelfinale standen.


Freitag, 27.06.2014:

Volkslauftag !

Leider stand der Tag hinsichtlich des Kinderlaufs unter keinem guten Stern, denn die örtliche Grundschule machte mit 2 Großveranstaltungen mächtig Konkurrenz. So waren es letzlich nur 45 Kinder, die sich auf den Weg machten, die 2,3 Kilometer zu absolvieren. Nach 9:17 Minuten war der erste bereits wieder da. Sven Scheitz siegte hier im Gesamtklassement.

Beim Volkslauf starteten 103 LäuferInnen auf den Rundkurs zweimal rund um Geislar (10 km). Ganz eilig hatte es Jochen Maahs, der bereits nach 37:14 die Ziellinie überschreiten konnte. Bei den Damen war es Andrea Horn (47:36) vorbehalten, als Siegerin der Frauen über die Linie zu laufen.

Der Abend klang dann bei einem gemütlichen Bier und Blitz und Donner aus.

Ergebnisse des Volkslaufs:

» Kinderlauf 2014 Altersklassen
» Kinderlauf 2014 Gesamtliste

» Volkslauf 2014 Altersklassen
» Volkslauf 2014 Gesamtliste


Samstag, 28.06. 2014

Was für ein bescheidener Wetterbericht. Es war eigentlicgh für das ganze Wochenende Regen angesagt. Sehr traurig für die Organisatoren, aber auch für die Gäste aus nah & fern ! Trotz des Regens begannen die Turniere mit 16 Damen- und 17 Herrenmannschaften nahezu pünktlich, versprach das Regenradar doch einige Regenpausen. Leider zogen aber die Regenwolken anders und es schiffte bis Sonnenuntergang. Dennoch spielten alle Mannschaft klaglos weiter, dafür unseren größten Respekt ! Nur die beiden letzten Spielrunden wurden auf den Sonntag geschoben, weil man die Hoffnung nicht aufgab, dass das Wetter da ja nicht noch schlechter sein könne.
So konnten sich alle grundreinigen und stärken, ehe es vor den Fernseher ging, um Chile gegen Brasilien mental beizustehen und anschließend mit dem "Party-Symphonic-Orchestra" richtig abzufeiern. Ersteres ging dann für Chile im Elfmeterschiessen in die Hose, letzteres klappte prima. Stimmung war toll und die aus Paderborn angereiste Band war sehr beeindruckt von der Party. Für alle Beteiligten dafür ein dickes Dankeschön.

Gegen 01.30 h mussten wir die Party dann beenden, weil wir netten Besuch in Uniform bekamen, was aber nichts ausmachte, denn am nächsten Tag stand ja noch Handball auf dem Programm.


Sonntag, 29.06.2014:

FINALE !

Der Tag begann trocken ! Um 09.30 h waren alle Vorbereitungen für ein leckeres Frühstück abgeschlossen und unsere Gäste konnten sich an einem reichhaltigen Buffet inklusive Rüherei, Brathering, Rollmops etc. stärken.

Pünktlich zum Turnierbeginn um 11.00 h öffnete Petrus dann wieder seine Schleusen und die Gesichter wurden länger, denn nach langer Nacht hatten viele keine Lust auf einen 2. Regentag. Aber die Gebete wurden zunächt erhört, denn gegen 12.00 h hörte der Regen auf und eine unglaublich starke Lampe am Firmament kam zum Vorschein, genannt, die liebe Sonne. Wie tat es gut ihre wärmenden Strahlen zu spüren und alle Beteiligten atmeten auf.

Aber da war ja noch die Sache mit dem Regenradar... Das versprach ab 16.00 h erneut einsetzenden Regen. Und so kam es auch, pünklich wie die Maurer, erwischte es die Damen bei Ihrem Finale: Einsetzender Starkregen ließ alle Zuschauer des Finales flüchten, aber die Mädchen spielten einfach weiter. Auch hier: RESPEKT ! Die TSV Bonn 1 siegte in dem Wasserballfinale knapp mit 6:5 gegen die SFD Düsseldorf 1. Da sich nun auch Donner und Blitz in den Regen mischten, wurden die Finalspiele der Herren abgesagt und die Plätze 1-4 teilten sich die Preisgelder und der Wanderpokal blieb unausgespielt in Geislar.

Ergebnisse:

» Damen Gruppe 1
» Damen Gruppe 2
» Damen Gruppe 3
» Damen Finale

» Herren Gruppe 1
» Herren Gruppe 2
» Herren Gruppe 3
» Herren Finale

 

See you in 2015 !

 

Back to Top