TV Geislar 1925 e.V.

Ansprechpartner
Selbstverteidigung

Abteilungsleiter
Wolfgang Pürling
Oberdorfstr. 72
53225 Bonn
mobil 0178-1787323
eMail  nc-puerliwo@netcologne.de

Ansprechpartner
Fitness-Boxen

Trainer
Corrado Iozia
eMail corrado1970@web.de

2017 selbstverteidigung kl 1Wer ein effektives Selbstverteidigungstraining mit hohem Fitnessanteil sucht, der ist hier genau richtig. Unter der Leitung des erfahrenen Kampfsporttrainers und Sportlehrers Wolfgang Pürling lernen Anfänger wie Fortgeschrittene alles, um sich in realen Gefahrensituationen zu schützen und fit zu werden.

Der Trainer verbindet unkomplizierte Techniken aus den Kampfsportarten Boxen, Muay Thai, Taekwon-Do und Ashihara Karate mit Elementen der Selbstverteidigung und des Krav Maga zu einem effizienten Mix. Dabei kommen auch die persönliche Fitness und der Spaß an der körperlichen Bewegung nicht zu kurz. Kein Wunder, dass die meisten Teilnehmer schon seit vielen Jahren bei der Sache sind.2017 selbstverteidigung kl 2

Neue Mitglieder werden schnell integriert und das Alter spielt keine Rolle. Grundvoraussetzung sind lediglich eine gewisse körperliche Fitness und Bewegungsfreude sowie der respektvolle Umgang miteinander.

Also keine Scheu: kommen und ausprobieren! Das Training findet freitags von 18:30 Uhr – 20:00 Uhr in der Anne Frank Sporthalle in Beuel statt (Adelheidisstraße 56, 53225 Bonn). Eine kurze Kontaktaufnahme zum Trainer ist vor einem Probetraining erwünscht.

2017 selbstverteidigung kl 3Wenn Sie sich schon mal einen Eindruck von den Techniken verschaffen wollen, schauen Sie sich diese Videos auf YouTube an:  


Video 1
- Video 2 - Video 3

 

 

2017 selbstverteidigung kl 4

 

 

 

 

Fitness-Boxen ohne blaue Augen

Immer dienstags ab 19:30 Uhr in der Sporthalle Geislar, Liestraße trainieren Frauen und Männer, bereits seit Jahre anderthalb Stunden lang das Boxen. Hierbei wird besonders auf den Fitness und Ausdaueranteil hohen Wert gelegt, der in Verbindung mit einem sehr guten Techniktraining vom Trainer Corrado Iozia angeboten wird.

Über dreißig Jährige können sich bei diesem Training vor allem fit aber auch verteidigungsbereit halten, denn der Trainer bringt jahrzehntelanges Können aus dem Boxsport mit.

Das Training beginnt gewöhnlich mit einem lockeren „warm-up“ und greift dann auf verschiedene Techniken des Boxens zurück. Alle betroffenen Muskelgruppen werden in gesunder Weise beansprucht und das führt zu einem guten Gefühl für Körper und Geist. Schaut doch mal rein, denn die Gruppe heißt Neueinsteiger und Erfahrene immer gerne willkommen und bindet sie schnell mit ein.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen